Montag, 1. Juni 2015

Was ist nur los?!

Mein Leben will mich doch verarschen. Ich weiß nicht mehr was ich denken, was ich fühlen soll. Wieso passiert mir sowas so oft. 
Ich wollte doch nur die beste Freundin meiner Ex besser kennen lernen...und jetzt will sie was von mir und ich weiß nicht was ich machen soll...sie ist mega hübsch, richtig nett, schlagfertig und ich hatte viele schöne Abende mit ihr. Problem ist...sie ist nunmal die beste Freundin meiner Ex und einer aus meinem Freundeskreis wollte was von ihr. Auch wenn meine Ex meint ihr ist das egal was zwischen uns läuft, kann ich ihr das nicht glauben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie das kalt lässt. Und dem Freund aus meinem Freundeskreis zum zweiten mal das Mädchen weg schnappen...geht eigentlich auch nicht. Doch ich weiß das sie auf mich steht. Ich will sie nicht verlieren. Hab bisher immer gedacht, dass alles Freundschaftlich war...Es war so schön und ich war so froh endlich eine gute Beziehung mit ihr zu haben...doch jetzt steht wieder alles an der Klippe...ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll...

Zudem hab ich im Urlaub auch einige Leute kennen gelernt. Auch wenn es sich total behindert anhört, hab ich mich mit einer mega gut verstanden, aber mehr als kuscheln lief da dann nicht..aus verschiedenen Gründen. Doch das wollten wir bei einem Treffen dann noch nach holen.
Sie ist genau so behindert wie ich würde einfach mega gut zu mir passen, doch sie ist einfach mal fünf Jahre älter und wohnt in Bayern was alles nicht grade einfacher macht. Bei ihr weiß ich immerhin, dass sie nicht auf eine Beziehung aus ist, sondern sich auch so mit mir treffen würde..

Es ist alles so kacke kompliziert irgendwie...ich hasse es...so dumme Gedanken wegen so dummen Sachen...und nicht wissen was man tun soll...

Das einerseits positive ist, dass ich in letzter Zeit viel mache viel unterwegs bin. Leider auch Fast schon zu viel, sodass ich nicht für alle Zeit habe...ich würde so gerne immer mit allen gleichzeitig was machen und Spaß haben, doch das geht nicht...irgendwie bleiben einige immer auf der Strecke...es tut mir alles so Leid...hab euch Lieb x3

Mh naja ab Mittwoch Nacht Festival bis Montag...das lenkt hoff ich ab...mal sehen wie es dann alles so aussieht...achja Morgen erstmal das Abi mit nach Hause bringen...mal sehen wie es geworden ist.

Dienstag, 3. März 2015

Pisst off my self...

Ich weiß nicht was los ist. Alles pisst mich grade an ich selber nerve mich. Vergiss dauernd Dinge, bin total verpeilt. Kann mich nicht wirklich konzentrieren. Bin total in Gedanken an alles mögliche.
Ich weiß auch nicht was los ist. Will so vieles machen, aber mach dann an sich gar nix! Wie ich es hasse.
Hoffentlich hört das bald auf. Es nervt, es macht mich ein wenig fertig so dumme Gedanken und so vertpeilt und ach keine Ahnung.

An sich denk ich auch wieder mehr an die Studienzeit. Ich hab keine Lust die nächsten 6 Jahre noch bei meinen Eltern zu wohnen. Ja es ist dumm sich in der selben Stadt irgendwo eine eigene Wohnung zu suchen. Ja ich habe eig genug Freiheiten bei meinen Eltern, aber ich will einfach selber Leben. Meine eigenen 4 Wände haben wo man machen kann was man will wann man es will und für alles selber verantwortlich ist. Ich kanns mir aber auch nicht leisten. Bafög bekomm ich wahrscheinlich nicht und neben dem Studium arbeiten gehen geht auch kaum. Dafür muss ich zu viel fürs Studium tun.
Dieser Gedanke zerstört mich aber grad bis ich 25 bin oder länger noch bei Mami und Papi zu wohnen. Finde das kann man einfach kein Studentenleben nennen.
Ich möcht Abends Leute einladen können, egal ob es mitten in der Woche ist oder nicht, ohne Rücksicht nehmen zu müssen. Nen Kühlschrank voller Bier und den wichtigen Sachen. Nach ner Party einfach noch mit Leuten zu mir gehen können auch wenns schon 4 Uhr morgens ist.
In Ruhe lernen können ohne das ständig wer irgendwo rum rennt.(Ja sogar das)
Ich weiß nicht. Ich wünsche mir so was so sehr. Wenn es den Hauch einer Möglichkeit gäbe so Leben zu können, würde ich sie ergreifen.

Zumindest ein Punkt mit dem ich mich seid paar Tagen krass beschäftige. Er lässt mich einfach nicht los. Dieser Wunsch.
Der Rest legt sich bestimmt wieder.

Naja ich sollte mal weiter was Schaffen.

Donnerstag, 12. Februar 2015

Das Leben ruft...

Alles geht zu schnell...alles wird zu real..
Mir geht es irgendwie von Tag zu Tag schlechter obwohl des dafür keinen Grund geben sollte.
Hay! Ich geh aufs Abi zu. Abschluss. Nie wieder Schule.
Alles schön und gut, aber ich seh zur Zeit nur die negativen Seiten.
Es geht quasi mit großen Schritten in Richtung echtes Leben. Das was man jetzt macht bzw lernt wird man wahrscheinlich für den Rest seines Lebens machen. 
Ich hab Angst. Angst nicht das zu erreichen was ich mir vorgenommen habe. Naja Angst Respekt. Angst eher zu scheitern. Aber ich freu mich auch richtig drauf. Ich fand Schule jetzt nie schlimm, aber ich glaube Studium gefällt mir deutlich besser.

Was mir wirklich Angst macht ist, dass alle abhauen. Eine wirklich gute Freundin macht ne Weltreise mit paar Leuten...sie wird mir sehr fehlen. Wir haben früher so viel gemacht und finden irgendwie keine Zeit mehr. Sie war in schwierigen Zeiten immer für mich da. Ich werde sie niemals vergessen und immer in meinen Gedanken tragen. Was ich an ihr liebe ist, dass sie trotzdem noch für mich da ist. Ich brauchte Hilfe und sie hat sie mir direkt gegeben. Ich danke ihr so sehr dafür. Hab das Gefühl ich kann nicht so für sie da sein...Ich hoffe sie weiß, dass mir unsere Freundschaft trotzdem mega viel bedeutet.

Mein Cousin haut ab nach Berlin. In dem letzten Jahren habe ich so viel mit ihm gemacht. Es wird auch nicht mehr das gleiche sein wenn er fehlt.
Meine beste Freundin wird mit ihm dahin ziehen. Ich glaub sie wird mir mit am meisten fehlen. An sich kenne ich sie noch nicht so lange, aber irgendwie haben wir uns auf Anhieb richtig gut verstanden. Das ist unfassbar wie man Freunde lieben kann. Wie Menschen einem so wichtig werden können.
Auch wenn wir uns klar noch immer besuchen können, wird es sich verändern. Bei Problemen skypen ist auch nicht das selbe wie zu ihr fahren und in Arm genommen zu werden.
Ich weiß nicht warum ich grade jetzt immer häufiger dran denke. Ich sollte die Zeit genießen, in der sie noch da ist und nicht jetzt schon das negative sehen. 
Ich hab ihr versprochen nicht zu weinen wenn sie fährt aber ka ob ich das einhalten kann. Hab Angst, dass sich zwischen uns zu viel verändert.

Würde auch gerne in eine andere Stadt ziehen oder zumindest in eine eigene Wohnung hier. Möchte selbstständig werden und mein eigenes Leben aufbauen. Aber habe kein Geld für eine eigene Wohnung und vom meinen Eltern bezahlen lassen ist auch blöd bzw können die das auch nicht.
Sie würden alles tun um mir das zu ermöglichen, aber das möchte ich auch nicht.

Generell brauche ich derzeit Geld. Abi Fahrt steht bevor. Festival Sommer kommt. Und wenn meine beste Freundin schon abhaut möchte ich immerhin noch die Festivals mit ihr genießen.
Derzeit habe ich aber nicht mal Geld für eine vom dem Dingen.
Ich hoffe das kommt alles noch irgendwie. Arbeiten gehen kann ich erst nach dem Abi. Hoffe das ist nicht zu spät.

Bin gespannt wie der Tag morgen wird. Ich geh wie immer positiv in den Tag und hoffe das er mich nicht enttäuschen wird.
Gute Nacht bis dann x3

Montag, 9. Februar 2015

Mein Rätsel ist mein Leben.

Was sind schon Jahre? Was sind schon Entfernungen? Alles nur Zahlen! Zahlen die für uns wichtig geworden sind!

Tageweise geht es mir echt mega super! Da kann mich nichts runter kriegen. Doch Tage wie Heute sind einfach scheiße.

Erstmal die gute Nachricht. Meine Freundin und ich haben echt richtig gut Schluss gemacht. Erstaunlich! Alles ohne weinen oder irgendwas. Wir waren beide der Meinung, dass wir als Freunde deutlich besser klar kommen als in einer Beziehung. Alle meinten wir sind verrückt, dass wir lachend aus einer Beziehung raus gehen können, doch ich finde das echt super so wollte sie nicht verlieren!

Ich hatte auch ein extrem schönes Wochenende mit nem echt guten Freund in Bayern.
Hab durch ihn so hammer Menschen kennen gelernt das ist echt unfassbar!
Das Wochenende, die Menschen, dieses Gefühl werde ich so schnell nicht vergessen! Ich danke ihn echt dafür, dass er mir die Leute vorgestellt hat und mich in so einen großen engen Freundeskreis mit rein nimmt!

Jedoch hab ich auch irgendwie unschöne Sachen zu berichten.
Es ist so komisch. Ich bin so komisch!
Vorab muss ich sagen, dass ich es schon immer ungern zugelassen habe, wenn gute Freunde oder Familie meine Freunde kennen lernen und was mit ihnen machen. Es hört sich echt bescheuert an, aber selbst bei so was fühle ich manchmal eine Art Eifersucht. Es ist so ätzend! 
Ich hasse mich dafür! So was fing schon in der Grundschule an, dass ich jemanden kennengelernt habe, ich einen guten Freund oder meinen Cousin mit zu ihm genommen hab und die sich dann besser mit ihm verstanden haben als ich mit ihm.
Das blieb bis heute. Auch wenn dieses Gefühl an sich besser geworden ist, habe ich es noch oft.
Zum Beispiel am letzten Freitag.
Ich weiß, dass die die es betrifft wusste, dass es mir nicht gut geht, aber ich konnte es ihr nicht sagen. Nicht persönlich. Ich hab Angst, dass sie das dann falsch versteht, als wenn ich doch noch mehr Gefühle für sie habe. Sie ist auch irgendwie noch die wichtigste Person in meinem Leben geblieben, aber nicht in dem Sinne das ich mit ihr zusammen sein will, sondern einfach nur krass Freundschaftlich. Ich weiß das sich das krass anhört und nicht jeder das verstehen kann, aber ich hoffe es schreckt die Person nicht ab. Ich weiß das sie das Lesen wird.

Wir haben uns in einer Bar getroffen mit ein paar Leuten. Darunter war auch meine beste Freundin. Mein Cousin wollte später nachkommen, was an sich voll ok ist!
Wir haben halt da getrunken gelabert rum gealbert unseren Spaß gehabt und alles mögliche. Als dann mein Cousin kam wurde es irgendwie anders. Auch eine Grund schlechte Laune, die aber nicht von ihm ausging. Ab dem Moment hatte ich nur das Gefühl, dass meine beste Freundin sich komplett von mir ab wand. Klar sie sehen sich nicht so oft wie wir das tun zB. in der Schule oder so aber ka wir waren zu 5. unterwegs und die Beiden haben sich fast komplett abgeschottet.
Meine Laune ging rapide in den Keller. Die anderen beiden waren nämlich irgendwie auch nicht so gut drauf oder gesprächig und ich durch meine super Laune auch nicht mehr.
Irgendwann als wir bei ihr zu Hause mit allen waren saß ich nur noch an der Seite rum. War schlecht drauf, hatte keine Lust mehr auf irgendwas.
Bin dann schließlich auch alleine nach Hause gefahren, obwohl mein Cousin und ich eigentlich zusammen fahren wollten.

Das war wieder so ein Moment wo ich denke, dass andere besser mit meinen guten Freunden klar kommen. Silvester hatte ich auch das Gefühl, aber da waren ziemlich viele da sodass man nicht alleine in der Ecke saß.
Ich weiß auch nicht warum ich so fühle ab und zu. Ich will so was den Personen auch nicht sagen, weil ich niemanden an mich binden kann geschweige denn will! Ich fühl mich nur oft dann allein gelassen.

Weiß auch nicht warum ich immer im Mittelpunkt stehen will.

Ich will nur die Zeit, die meine beste Freundin noch da ist voll mit ihr genießen. Sie zieht im Juni/Juli nach Berlin. Dann ist das nicht so einfach mit mal vorbei kommen. In 15 min da sein mit ihr reden oder in die Stadt gehen um rum zu albern. Ich muss sagen ich denke oft schon dran wie es ab August alles weiter geht. Viele gehen weg, machen ein Auslandsjahr, Weltreisen, studieren in anderen Städten. Klar sie hat mir gesagt, dass der Umzug nix ändern wird. Aber ich glaube das sich doch einiges ändern wird. Man kann sagen ich gehe mit der falschen Einstellung daran, aber vielleicht sehe ich es einfach realistisch. 
Ich hab Angst vor dieser Zeit.

Samstagabend war komplett anders. Ich war auf einem 18. Gebi mit meiner besten Freundin. Ich kannte da kaum wen. Sie zwar schon einige mehr. Auch wenn sie immer wieder mit einem anderen guten Freund rauchen war oder oft mit dem getanzt hat, hatte ich das Gefühl, dass ich doch viel Zeit mit ihr hatte. Mehr zumindest als am Freitagabend. 
Ich weiß auch nicht was mit mir falsch ist.
Fühle mich auch immer blöd wenn ich sie frage ob wir alleine was machen können. Hab Angst, dass es entweder falsch rüber kommt, sie keine Lust drauf hat oder wir nichts finden und uns nur an schweigen.

Ich denke zu viel nach. Ich weiß auch nicht warum ich mir das Leben immer so schwer mache. Eigentlich versuch ich nur ein guter Freund zu sein aber mach immer alles kompliziert und dadurch kaputt...

Heute in der Schule war ich auch nicht so super drauf. Das schöne ist nach außen bin ich an sich immer gut gelaunt. Hab mein lächeln im Gesicht und dumme Sprüche auf Lager. Dann fragen die wenigsten nach wie es geht oder denken eh das ich super gelaunt bin.

Irgendwann veröffentliche ich die Einträge von diesem Blog in einem Buch und schicke das jedem, der mich kennt. 
"Die Gestalt hinterm dem Typen der immer lächelte". 
Glaube die wenigsten können sich vorstellen, was in meinem Kopf angeht. 
Selbst ich kann nicht alles nachvollziehen und komme nicht dahinter.
Nicht das Leben an sich ist mein größtes Rätsel, sondern mein Leben ist mein größtes Rätsel, welches ich immer wieder zu lösen versuche.